ODU – eine Erfolgsgeschichte made in Mühldorf am Inn

Kompetent und Innovativ seit über 80 Jahren: 1942 gründet Otto Dunkel seine Firma zur Herstellung von Steckverbindern und Kontakten. Als Pionier der Branche macht sich ODU schnell einen Namen. Die Technologien zur Übertragung und Messung von Leistung, Signalen, Daten und Medien genießen seit der Gründung einen erstklassigen Ruf. 

Das ist der Anspruch, auf dem ODU auch heute noch aufbaut. Und es ist das Fundament für eine Erfolgsgeschichte, die das Unternehmen aus dem beschaulichen Mühldorf am Inn in Oberbayern zu einem der internationalen Marktführer bei der Entwicklung und Produktion von Mass Interconnect Systemen macht.

Fertigungstechnologien

Bei der Entwicklung neuer Möglichkeiten in der Verbindungstechnik gehen wir immer wieder an die Grenzen des technisch Machbaren. Möglich wird dies durch die Verbindung unterschiedlicher Faktoren: dem langjährigen Know‐how unserer Mitarbeiter und der Vernetzung mit forschenden Instituten sowie einer hohen Fertigungstiefe von 75 %. 

Spritzerei
  • Hochtemperaturbeständigkeit bis hin zur Resistenz gegenüber bestimmten chemischen Substanzen
  • 30 Kunststoffspritzgussanlagen
  • 60 Millionen Einzelteile aus rund 130 Tonnen Kunststoffgranulat jährlich
Dreherei
  • 120 Drehautomaten rund um die Uhr im Einsatz
  • Drehen von Teilen mit Durchmesser zwischen 0,5 Millimeter und 80 Millimeter
  • Verarbeitung von bis zu 6 Millionen Einzelteilen pro Woche
Stanzerei
  • Bis zu 30 Tonnen Hubkraft
  • Herausstanzen und Formen von rund 150 Millionen Kontakten aus Edelmetallbändern pro Jahr
  • Durchmesser zwischen 0,07 Millimeter und 1,5 Millimeter
Oberflächentechnik / Galvanik
  • Zum Korrosionsschutz, zur Veränderung der physikalischen Eigenschaften oder aus optischen Gründen
  • 3 unterschiedliche Verfahren, je nach Form und Stückzahl: Band-, Schüttgut‐ und Gestellgalvanik
Montage
  • Vollautomaten für Großserien bis hin zu Einzelkontaktautomaten für Kleinstdurchmesser mit optischer Kontrolle
  • Speziell schleusen-geschützter Arbeitsbereich für nichtmagnetische Bauteile der Medizintechnik
  • Höchste Qualitätsstandards dank regelmäßiger Prozessaudits
Lager / Logistik
  • Betreuung des zentralen Hochregallagers mit mehr als 14.000 Lagerplätzen
  • Hohe Liefertreue und Lieferfähigkeit durch diese effiziente Lagerhaltung

Die Geschichte der ODU Steckverbindungen

1955 ODU SPRINGTAC®

Die Otto Dunkel GmbH erhält das Patent für die Produktion des „Federnden Steckerstifts“– inspiriert von einem Strauchbesen – heute bekannt als „ODU SPRINGTAC®“.

 

1969 ODU CARD

ODU entwickelt nun auch Elektronikstecker. Die Serie ODU CARD wird in das Programm aufgenommen.

 

1975 PCB Steckverbinder

Gründung der ODU Steckverbindungssysteme GmbH & Co. KG als Marketing- und Vertriebsgesellschaft. Die ersten PCB Steckverbinder werden produziert.

 

1986 ODU‐MAC®

Das modulare Rechteck‐Steckverbindersystem ODU‐MAC® läuft an und wird schnell zu einer wichtigen Säule im Sortiment.

 

1992 ODU MINI‐SNAP®

Die Rundsteckverbinder‐Serie ODU MINI‐SNAP® feiert eine erfolgreiche Marktpremiere.

 

2010 Hochstrom‐Steckverbinder

Nur 6 Jahre nach Gründung der ODU Automotive GmbH werden die ersten Hochstrom‐Steckverbinder für die Elektromobilität entwickelt.

 

2011 ODU AMC Rundsteckverbinder‐System

Das neue ODU AMC Rundsteckverbinder‐System kommt auf den Markt.

 

2020 Mass Interconnect System

Mit der Einführung der ODU‐MAC® Black‐Line hat ODU eine eigene Lösung für den Bereich Mass Interconnect entwickelt.

 

Passende Steckverbinder oder Kontaktsysteme gesucht?

Entdecken Sie die große Auswahl an Steckverbindern und elektrischen Kontakten. Bei Bedarf entwickeln wir für Sie eine individuelle Lösung passend zu Ihrer Anwendung. Profitieren Sie außerdem von einem Gesamtsystem inklusive Kabelkonfektionierung.